GYM AESTHETICS STORE

Interview mit Marcel Herz

Marcels Vorbereitung wird spektakulär. Er peilt den nächsten Titel im Bodybuilding an.

 

MARCEL 

 

STUDENT

ALTER:
24 Jahre

WEB:
-

WOHNORT:
Witzenhausen

MOTTO:
"The first step is to say 'you can'."

HEY MARCEL, DU HAST BEREITS DEIN POTENZIAL, WELCHES DU FÜR DIE BODYBUILDING-BÜHNE BESITZT, MIT 3 DEUTSCHEN MEISTERTITELN DEUTLICH GEZEIGT. WIE SIEHT ES DENN ZUKÜNFITG MIT BÜHNENAMBITIONEN BEI DIR AUS?

An erster Stelle steht zurzeit mein Studium. Ich habe mir vorgenommen die Zeit des Studiums zu nutzen, um mich körperlich im Vergleich zum letzten Bühnenauftritt deutlich zu verbessern und sobald das Studium durch ist wieder eine astreine Diät hinzulegen, bei der ich mich nur darauf konzentrieren kann, um wirklich das Beste geben zu können.

WELCHE BEDEUTUNG HAT DAS LABEL GYM AESTHETICS IN DEINEN AUGEN?

Gym Aesthetics stand und steht immer mehr für mich für Innovation, Qualität und den Sport an sich. GA ist von Anfang einen eine straighte Linie gefahren, die sie trotz Höhen und Tiefen beibehalten haben. GA geht zudem auf neue Trends und vor allem auf die Kunden ein, was ein riesiges Plus und ein Grund des Erfolgs in meinen Augen ist.

WIE KAMST DU DAMALS ZUM FITNESSTRAINING UND WIE HAT ES SICH IN DER ZEIT ENTWICKELT?

Angefangen hat damals alles mit Übergewicht und Rückenproblemen…
Inzwischen habe ich das Thema mit dem Übergewicht ganz gut in den Griff bekommen und die Gesundheit steht IMMER an erster Stelle. Muskeln aufzubauen oder auch mal seine Stärke zu beweisen ist ein wirklich netter Nebeneffekt in dem Sport, jedoch sollte man wirklich nie den gesundheitlichen Aspekt aus den Augen verlieren. Ich sehe leider viel zu oft, gerade jugendliche, die versuchen mit aller Kraft einfach so viel Gewicht wie möglich zu bewegen ohne dabei auf die Ausführung zu achten. In jungen Jahren steckt der Körper es womöglich noch gut weg, jedoch wird es irgendwann den Punkt geben, an dem sich diese Leute früher oder später massiv verletzen.
Der Sport ist ein absolut wichtiger Punkt in meinem Leben. Es wäre gelogen wenn ich sagen würde ich plane nicht den Alltag um mein Sport oder mein Essen. Aber eben nur solange es eben auch geht. Man sollte seine Prioritäten wie die sozialen Komponenten und auch das Berufliche niemals vernachlässigen.

WENN DU DEINEN KÖRPER BESCHREIBEN WÜRDEST, WO SIEHST DU DEINE STÄRKEN UND SCHWÄCHEN UND WIE GEHST DU MIT IHNEN UM?

Ein ganz klares Defizit stellte schon immer mein Bauch dar. Aufgrund des Übergewichts in jungen Jahren füllen sich diese Fettzellen in der Bauchregion besonders gern und schnell sobald man die Diät mal etwas lockerer angehen lässt. Aber ich reduziere meinen Körper und meine Persönlichkeit nicht alleine auf eine schwache Körperpartie. Niemand ist perfekt. Eine meiner Stärken sind wohl meine Beine, bei denen ich nicht viel machen muss damit sie wachsen.

WENN DU DIR 3 ÜBUNGEN AUSSUCHEN KÖNNTEST, WELCHE WÄREN ES UND WARUM?

Kniebeugen sind in meinen Augen wirklich eine absolut geniale Übung. Anders als beim Kreuzheben, wo ich finde dass man überwiegend seinen allgemein Kraft verbessern kann, kann man mit Kniebeugen sowohl seine Muskulatur, seine Kraft, aber auch das Herz-Kreislauf-System trainieren. Es ist einfach eine mächtige Übung, die richtig ausgeführt (!) ein Training in vielerlei Hinsicht bereichern kann.

Klimmzüge finde ich so genial, weil es ein natürlicher Bewegungsablauf ist, und trotzdem den Rücken so effektiv treffen kann. Man hat viele Variationsmöglichkeiten was den Griff angeht um seinen Rücken in verschiedenen Winkeln zu treffen.

Schräges Bankdrücken in der Mulipresse. Diesmal kein unbedingt natürlicher Bewegungsablauf und dann auch noch eine geführte Bewegung?!
Für mich dennoch die beste Übung um wirklich effektiv seine Brust zu treffen, zumal man diese Übung auch alleine absolvieren kann.


WAS IST FÜR DICH DEIN GRÖßTER MOTIVATIONSMOTOR?

Das werde ich oft gefragt. Oder zumindest so in der Art. Und um ehrlich zu sein habe ich darauf nie eine wirklich gute Antwort. Ich will es einfach. Und weil ich meine Ziele habe und diese erreichen möchte, gibt es für mich einfach keine Alternative dazu.
Außerdem macht mir einfach alles Spaß an diesem Sport: Das veränderte Aussehen, alles zu geben im Training, mit dem daraus resultierenden Glücksgefühlen (wenn der Schmerz nachlässt) und das Essen.

WELCHE ERNÄHRUNGSFORM BRINGT DICH PERSÖNLICH ZUM ERFOLG?

Früher hatte ich im Kopf immer fest verankert „Kohlenhydrate sind schlecht“. Alleine aufgrund der Tatsache dass ich so gedacht habe, fühlte ich mich auch schlecht. Irgendwann habe ich es jedoch getestet, nach dem ich mich lange belesen habe, wie es ist viele Kohlenhydrate zu den richtigen Zeiten zu essen und den Fettanteil in der Makroverteilung relativ niedrig zu halten. Das Ergebnis: Ich war von Anfang an begeistert. Der Pump, das Muskelgefühl, die emotionale Einstellung. Alles war so viel besser.

WAS IST DEIN LIEBLINGS FITNESSGERICHT UND WIE OFT BEREITEST DU ES DIR VOR?

Ganz klar. HAFERFLOCKEN. Ein Tag ohne Haferflocken macht mich quasi traurig. Ich fange direkt morgens mit 150g an und liege am ende des Tages meist bei 300-400g. 
Es ist wahrlich eine Nährstoffbombe die spürbar so viel Power verleiht. Zudem ist es echt einfach zuzubereiten und passt eigentlich immer mal wenn der kleine Hunger kommt.

WIE WICHTIG IST DIR DEIN OUTFIT UND DEIN AUSSEHEN IM GYM? WELCHES IST DEIN LIEBLINGS-GA-OUTFIT?

Es gibt Tage da ist mir das Aussehen absolut egal. An manchen Tagen möchte ich mich einfach nur in einem weiten Hoody verstecken, aber die meiste Zeit bin ich stolz darauf im Gym zeigen zu können was ich bisher erreicht habe, auch wenn ich mich außerhalb des Gyms sehr bedeckt halte. Es ist schwer EIN Outfit als DAS BESTE Outfit zu beschreiben. An Beintagen ist es definitiv die Snakeskin compression Tight mit einem Hoody. An Tagen wo der Oberkörper an der Reihe ist eine Heavy workout Shorts mit einem High Neck Gym Tank

WIE WICHTIG SIND FÜR DICH SUPPLEMENTS UND WELCHE ERGÄNZEN DEINE TÄGLICHE ERNÄHRUNG?

Supplemente sind in meinen Augen nur nebensächlich zu betrachten. Sie sind eine bequeme Alternative um die Ernährung etwas einfacher zu gestalten oder um direkt nach dem Training dem Körper das zu geben, was er auch braucht. Jedoch steht die reguläre Ernährung bei mir weit über irgendwelchen Supplementen.
Ich persönlich benutze auch nur Whey, Kreatin und ganz selten mal einen Booster wenn ich wirklich mal sehr müde bin

HAST DU NEBEN DEM GYM NOCH ANDERE INTERESSEN IN DENEN DU DICH VERWIRKLICHST?

Noch vor dem Gym steht mein Hund. Er ist für mich ein perfekter Ausgleich für alles und passt einfach perfekt in jeder Situation. Des Weiteren liebe ich es zu kochen. Nicht nur für mich, sondern auch gerne für meine Familie und Freunde.

WENN DU DAS JAHR REVUE PASSIEREN LÄSST, WAS SIND DEINE SCHÖNSTEN MOMENTE IN 2015 GEWESEN?

Die FIBO 2015 gehörte definitiv zu DEM sportlichen Moment 2015 der unvergessen bleibt. Ansonsten lief das ganze Jahr über sehr gut. Ich konnte durchgängig gut trainieren und hatte das ganze Jahr über einen sehr niedrigen KFA, was ich gerne testen wollte, ob es ohne körperliche Einschränkungen möglich ist. Ich denke ich habe das meiste richtig gemacht im Jahr 2015 was den Sport angeht und freue mich, dass es 2016 so weiter gehen kann.

Nach oben