GYM AESTHETICS STORE

Wir über uns

Die Entstehung

Die Geschichte GYM AESTHETICS beginnt in einem Managerseminar: Die Ingenieure Philipp Deslandes und Aleksandar Duric arbeiten bei Bosch. Als Projektleiter entwickeln sie Displays und kümmern sich um den Kontakt zu Automobilherstellern. Die beiden verbindet ein Traum. Sie wollen ihre eigene Firma gründen. Philipp, der kreative Kopf des Duos, ist Fitnessfanatiker. Beim Surfen nach funktionalen und ästhetischen Stringern fürs Gym findet er auf dem deutschen Markt keinen Anbieter.

Zurück vom Trainee-Training scribbeln und posten Phil und Aleks erste eigene Entwürfe bei Facebook. Die Resonanz ist phänomenal. Binnen Stunden kursieren die Designs im Netz. Die Likes schnellen in die Höhe. Die ausgehungerte Fitness-Community liebt die grellen Shirts mit den Oversize-Logos und will sie haben.

Wenige Tage nach den ersten Posts im Frühling 2013 melden sich Karl Ess und Ralf Sättele. Die Profi-Youtuber sind in der Szene feste Größen. Bekannt sind die beiden Athleten für ihre erfolgreichen Trainingspläne und veganen Ernährungstipps. Ihre Fan-Community umfasst mehrere 100.000 Menschen. Die vier Männer gründen und fixieren vertraglich das Fitnessmode-Label GYM AESTHETICS. Das ist im Sommer 2013.

Nun geht es Schlag auf Schlag. Während im Hintergrund die ersten Shirts und Hoodies im Wohnzimmer von Phil händisch bedruckt werden, kümmern sich Karl und Ralf um die Vermarktung. Mit Erfolg. GA wird binnen weniger Wochen als der Newcomer in der Kraftsportszene gefeiert. GA erzielt Kultstatus. In den Anfangsmonaten ist der Webshop oft binnen Stunden ausverkauft.

Höhepunkt ist im Frühjahr 2014 die Fach- und Publikumsmesse FIBO. Mehrere tausend Fans stürmen den Stand des jungen Labels für körperbetonte Mode. Parallel geht zum Messestart das Streetwear-Label SHRRD an den Start, zu dem eine eigene Schmucklinie gehört. Gallionsfigur für die minimalistisch gehaltene, hautenge Mode ist das US-amerikanische Fitness-Supermodel Larissa Reis.

Im selben Jahr zündet das Stuttgarter Start-up-Unternehmen den nächsten Knaller: Wie die sprichwörtliche Bombe schlägt die GA-Linie SNAKESKIN ein. Die Kompressionswäsche ist in ihrer Funktionalität eine Innovation mit der GA seine dynamische Marktposition unterstreicht.

Gestartet mit einer reinen Männerkollektion, hat GYM AESTHETICS inzwischen auch eine Ladies-Linie. Mit Hoodies, Stringer, Tops, Shorts, Leggins und Armbändern vorwiegend in lauten Farben und mit grafischen Elementen sorgen die stylischen Schwaben für Aufbruchsstimmung, für ein sportliches Lebensgefühl. Die stetig wachsende Community feiert den Lifestyle des Modelabels.

Nächstes Highlight ist die FIBO 2016. Mit einem deutlich größeren Stand und einem motivationsgeladenen Programm betritt GYM AESTHETICS eine neue Sphäre im Fitness-Olymp.

Die Identität

GA ist mehr als ein Sportmodelabel. GA ist Lifestyle. Seit Gründung des Fitnessmodelabels 2013 wächst die GA-Community. Über soziale Medien wie Facebook, Instagram und Youtube werden immer mehr Aesthetic-Bodybuilder, Fitness-Fanatiker und Ästhetik-Begeisterte auf das lässige Label aufmerksam. Weil Markenbotschafter wie Ben Sattinger, Mario Schafzahl, Youssef Kharoubi, Tim Gabel oder Marie Steffen die Mode promoten, entsteht ein sportliches Lebensgefühl, das sich speist aus: Kampfgeist, Disziplin, Gesundheit, Stolz, Selbstpräsentation und Zugehörigkeitsgefühl. Das sind die Basics der GA-Crew.

Angelehnt ist die erste Kollektion an die kalifornische Gym-Mode der 1970er Jahre. Weite Stringer und kurze, Oberschenkel betonende Shorts wie sie Arnold Schwarzenegger trug. Auch Natural-Bodybuilder Zyzz spielt mit seinem Lebensmotto „Veni, Vidi, Vici“ eine Rolle in den Kollektionen. Dieser Slogan sowie „Motivation Charged“ sind die Hauptbotschaften des trendigen Labels. Die Sportler in den Gyms leben diese Prinzipien, wenn sie trainieren. Jeden Tag. Denn: Wer GA-Bekleidung trägt, spürt die Energie bereits beim Anziehen. Sie stärkt mental und feuert den Träger an, einen Schritt weiter zu gehen als am Tag zuvor.

Gerade Fitness-Starter finden darin einen optimalen emotionalen Zugang zur Community. Denn Athleten, die GA-Mode tragen, signalisieren Lebensfreude, Toleranz und sind bis in die Haarspitzen motiviert. Das gilt auch für Frauen, die GA tragen. Sie trainieren genauso hart wie die Männer. Sie sind keine Prosecco-Chicks, sondern selbstbewusste Ladies, die ihren Bizeps und Sixpack gerne zeigen und den ästhetischen Lifestyle leben und genießen. Die GA-Frauen-Linie ist zudem der am stärksten wachsende Zweig.

Die Vision

GYM AESTHETICS ist ein junges, dynamisches Fitnessmode-Label. Seit der Firmengründung im Juni 2013 hat sich über Athleten in den digitalen Medien eine enorme Community gebildet. Im Dezember 2014 hat das Modeunternehmen mehr als 111.000 Facebook-Freunde und 113.000 Youtube-Aufrufe. Sie belegen eindrucksvoll die Größe der GA-Army. In kurzer Zeit ist so ein Kultstatus entstanden.

Grundlage für diesen Erfolg ist, dass alle vier Gesellschafter Teil der eigenen Community sind. Sie alle verstehen sich als kreative Fitness-Fanatiker, die selbstbewusst und motiviert ihren Weg gehen. Das Quartett lässt sich von Widerständen nicht aufhalten und liebt die sportliche Ästhetik. Dabei verlieren die Partner nicht ihre Lockerheit, sondern inszenieren das Leben als Fest. Und genau dafür steht GA.

GYM AESTHETICS ist die Symbiose aus Selbstvertrauen, Minimalismus, Kampfgeist und Motivation.

Wer Teil der GA-Crew werden will, muss nur eines tun: Sich entscheiden. Er muss aufstehen, trainieren und sein Leben in die Hand nehmen. Der Athlet übernimmt die Verantwortung dafür, seinen Körper ästhetisch in Form bringen zu wollen. Egal, auf welchem Trainingsstand sich der Einzelne befindet, ob neugieriger Anfänger oder erfahrener Kraftsportler, es geht um Willen und Authentizität.

Die Werte

GYM AESTHETICS steht für…

>… den Pioniergedanken: Weitab von beliebiger und alltäglicher Sportmode steht GA für eine positive, gesunde und motivierte Lebenseinstellung.

… Hightech-Prozesse und –Produkte: Die Firmengründer haben ihr Know-how aus der Automobilindustrie auf die Fitnessmodebranche übertragen. Von der ersten Idee über Design und Schnitt bis hin zu Produktion, Lager- und Lieferservice sind alle Prozesse und Produkte ausgereift und unterliegen einer ständigen Innovationsprüfung.

… Fairness: Jeder, der mit GA zu tun hat, wird gerecht behandelt. Das gilt für Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten und Dienstleister. Eine offene und wertschätzende Kommunikation bilden die Grundlage allen Denkens und Handelns.

Die Funktion

Bekleidung, auf der das GA-Logo prangt, ist trendig und motivationsgeladen. Sie visualisiert körperliche Ästhetik. Durch Schnitte, Stoffauswahl und Design setzt sie sich von herkömmlicher Sportbekleidung ab. Sie unterstützt den Athleten etwa durch Kompression, wodurch die Muskeln nicht auskühlen (SNAKESKIN). Und: Sie unterstreicht durch grelle, laute Farben die Individualität des Trägers einerseits. Anderseits bilden die Sportler, die GA im Gym bevorzugen, eine Einheit. Sie sind Teil der GA-Crew. Diese ist selbstbewusst, authentisch, stylish und cool. Sie zeigt ihre Trainingserfolge und motiviert sich und andere, einen zielorientierten Lebensstil zu pflegen. Dabei bilden starker Wille und hartes Kraftsport-Training das Fundament.

Nach oben